>Jahresrückblick 2015< Der bookishe Jahresrückblick



Hallo liebe Leser!
Wie bereits im vorigen Jahr, nehme ich auch 2015 an Tanjas "bookishen Jahresrückblick" teil. Wenn ihr auch Lust dazu habt, dann haut in die Tasten, die Fragen könnt ihr entweder von mir nehmen oder direkt bei Tanjas Rezensionen.
Leider gibt es dieses Jahr nicht sehr viel Lesestoff zu bewerten, da ich nur 43 Bücher gelesen habe. Das ist so wenig, ich bin selbst ganz geschockt. xD


EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2015 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)


Ich nehme mal nur Zwei, weil beide Bücher wahre Begeisterungsströme in mir hervorriefen. Zuerst wäre da „Der Marsianer“ von Andy Weir, nie im Leben hätte ich dahinter eine solch einnehmende und witzige Geschichte erwartet. Das war eines der wenigen Bücher in diesem Jahr, die ich nicht weglegen wollte. Nummer 2 war eigentlich schon fast wie erwartet. Ich fand die beiden Bände davor schon richtig gut. „Wie Sterne so golden“ von Marissa Meyer hat allerdings meine ohnehin schon hohen Erwartungen noch übertroffen. Dieses Buch hatte einfach alles, was man sich wünschen kann und deshalb habe ich es bei meinem ersten Krankenhausaufenthalt an nur einem Tag gelesen. Damals war ich gerade 19. Schwangerschaftswoche und lag noch auf der Gynäkologischen Station zwischen einigen Omis. Da kam mir das Abtauchen auch gerade recht. Der Chefarzt hat mich gefragt ob ich tatsächlich jeden Tag einen neuen Wälzer lese, weil täglich ein anderes Buch auf meinem Bett lag. ;D





ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2015 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)


Das war sehr leicht und es bleibt auch um es zu verdeutlichen das einzige Buch, was komplett furchtbar war – schlecht ist da wirklich kein Ausdruck.

„Waterfall“ von Lauren Kate

Da trifft absolut „Außen hui – innen pfui!“ zu. Das hat mir beinahe mein Leserherz gebrochen, aber es ist wohl nicht nur mein schlechtestes Buch in diesem Jahr, sondern das schlechteste Buch aller Zeiten. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.




DREI: Auf welches Buch hast du dich 2015 am meisten gefreut?


Das war "Schimmert die Nacht" von Maggie Stiefvater. Es musste natürlich ein Buch von Maggie sein, denn keine Bücher erwarte ich mehr als ihre. Natürlich gab es da auch noch „Was die Spiegel wissen“, aber bei „Schimmert die Nacht“ war ich vor Freude kaum zu halten, denn ich liiieeeebeee Cole (und natürlich auch Isabel :P).





VIER: Welches Buch wolltest du 2015 unbedingt lesen, hast es aber
nicht geschafft und wirst das daher 2016 nachholen?


Das wäre dann wohl „Die Auserwählten in der Brandwüste“. Ich habe es insgesamt bestimmt 5 mal angefangen zu lesen, fand aber immer wieder etwas anderes interessanter. Ich fand schon Band 1 nur „gut“ und hatte nicht den unmittelbaren Drang die Reihe sofort weiter zu verfolgen. Dennoch wollte ich es gern lesen bevor ich den Film dazu anschaue und hoffe, dass mir das 2016 endlich mal gelingen wird.
Generell war 2015 das Jahr der unvollendeten Bücher und so kenne ich mich überhaupt nicht. :O
Meine aktuelle Liste von angefangenen Büchern ist enorm lang und das möchte ich im neuen Jahr als erstes in Angriff nehmen:

  1. Die Auserwählten in der Brandwüste – Seite 99
  2. Der Junge, der mit dem Herzen sah – Seite 29
  3. Grey – Seite 351 (Kindle 52% gelesen)
  4. BookElements – Kindle 17% gelesen

Woran es liegt weiß kein Mensch, vor allem aber wohl oft daran, dass ich einhändig kein Buch halten kann, dann aufs Kindle umsteige und irgendwann vergesse, dass ich da was angefangen habe. xD Bei Grey und der Brandwüste kam noch dazu, dass es mich zwischenzeitlich gelangweilt hat usw.





FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2015 negativ
und eines von dem du 2015 positiv überrascht worden bist!


„Monday Club“ hat mich total positiv überrascht. Ich hatte es im Angebot für den Kindle gekauft und einfach mal rein gelesen (wie so oft) und dann kam ich nicht mehr los von der Geschichte und ruckzuck hatte ich es durch. Ich werde es mir definitiv noch als Hardcover kaufen und weitere Teile dann in Buchform lesen, denn tatsächlich kann ich nicht lange mit dem Kindle lesen. Ich finde das Lesegefühl auf Dauer unangenehm.



„Die Begabte“ hat mich total negativ überrascht und ich werde definitiv die Finger von einer Fortsetzung lassen. Ich wollte unbedingt von der hochgelobten Autorin Trudi Canavan etwas lesen und wurde furchtbar enttäuscht. Ich musste mich regelrecht quälen es zu Ende zu lesen. Habe dann schließlich zum Buch noch das Hörbuch gekauft und es in jeder freien Minute „über mich ergehen lassen“. Schade.





SECHS: Was war dein Lieblingscover 2015?
(Nur ein Buch erlaubt!)

Das ist schon fast gemein nur eines zu erlauben. :P Ich habe sämtliche Bücher durchgestöbert und eeeewig gebraucht um mich zu entscheiden. Allerdings habe ich nun absichtlich eines gewählt, was ich auch gelesen habe, denn sonst hätte ich mich NIEMALS entscheiden können. Vor allem die englischen Ausgaben vieler Romane sind ein Traum.

„Schnee wie Asche“






SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich
den Titel Lieblingsautor 2015 deiner Meinung nach verdient?


Das ist für mich definitiv Brandon Sanderson, ich habe in diesem Jahr 3 Bücher von ihm gelesen und fand jedes davon wirklich super, vor allem der Schreibstil ist absolut mein Geschmack. Tolle Storys, humorvolle Charaktere und jede Menge Action. Er versteht es meisterhaft richtig tolle Geschichten zu kreieren






ACHT: Welches Buch hatte 2015 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)


Ich habe sehr lange überlegt und meine Antwort ist „Der Schwarm“ von Frank Schätzing. Das war seit langer Zeit ein Re-Read, einfach weil mich nichts mehr begeistern konnte und ich wusste, dass es wahnsinnig toll und genial geschrieben ist. Danach wurde es auch ein wenig besser mit dem Lesen. Es hat mich also positiv beeinflusst ein Buch erneut zu lesen, was mich vor langer Zeit sehr begeistern konnte.





NEUN: Welcher deiner Posts, hat 2015 das meiste Feedback bekommen?


Das war der Blogtour Beitrag zu „Schimmert die Nacht“.
Generell gibt es auf meinem Blog nur noch wenig bis kein Feedback, was ich mir allerdings selbst zuzuschreiben habe. Denn ich antworte sehr selten mal auf Kommentare, weil ich es immer wieder vergesse, obwohl ich es mir dauernd fest vornehme. Außerdem kommentiere ich auch fast nie auf anderen Blogs. Ich habe schon so viel probiert, aber irgendwie löst sich jeder gute Vorsatz irgendwann in Luft auf. :(





ZEHN: Was hat dich 2015 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Filme, Reihenabruch etc.)

So richtig rasend hat mich überhaupt nichts gemacht, weil ich fast nichts mitbekommen habe. xD Die Reihenabbrüche sind großer Unfug von den Verlagen, aber zur Not muss halt dann doch mal das Englische her. Noch immer „fürchte“ ich mich davor, dass Julie Kagawas „Unsterblich 3“ tatsächlich nicht mehr auf deutsch erscheint. Als ich damals nachgefragt habe hieß es, dass es definitiv kommen wird, das ist aber jetzt schon ziemlich lange her. Einen kleinen Schreikrampf hätte ich beinahe bekommen als klar war, dass Vollendet nach 3 Bänden nicht mehr übersetzt wird. Aber sonst bin ich weitestgehend vor Aufregern verschont geblieben, dies jedoch auch mangels Interesse, denn 2015 war einfach nicht mein Bloggerjahr.





ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2015?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)

Hmmm...ich würde sagen, dass ich den Blog nicht geschlossen habe und überhaupt noch ein paar Beiträge auf die Reihe bekomme. Ich war nicht selten kurz davor einfach einen Strich unter das Thema zu ziehen und mich auf etwas anderes zu konzentrieren, aber dafür mache ich es einfach zu gern. Ich habe für mich entschieden, dass ich versuchen werde im Monat einen Beitrag zu schreiben, allerdings ist da der negative Effekt, dass sich einfach kein Mensch mehr für mein Geschriebenes interessiert. Aber das stört mich nicht wirklich, denn ursprünglich habe ich diesen Blog ja auch für mich gegründet und nicht für andere. Das klingt vielleicht seltsam und natürlich freue ich mich immer sehr über Feedback, aber ich mache mir da keine Illusionen und bin nachher traurig, dass ich hier mit mir selbst rede. xD Es gibt mittlerweile so unzählig viele tolle!! Buchblogs, da muss man sich schon stark von der Masse abheben um in den Köpfen der Leser immer präsent zu bleiben und dazu fehlt mir schlichtweg die Zeit und durchaus auch mal die Lust. Ein paar neue Ideen schweben mir trotzdem im Kopf herum, weil ich die Eintönigkeit gern ein wenig von hier vertreiben will, aber im Moment sind meine Prioritäten anders gelagert.





ZWÖLF: Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2015?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)

KEINE AHNUNG xD
Ich habe nämlich in diesem Jahr nicht wirklich viele Buchverfilmungen gesehen bzw., wenn dann sind sie mir nicht super positiv im Gedächtnis geblieben geschweige denn könnte ich sie irgendwie vergleichen und eine als „die beste“ krönen. Ich bin mir allerdings sicher, dass Mockingjay Part 2 mein absoluter Gewinner gewesen wäre, wenn ich ihn schon gesehen hätte. Sehr neugierig bin ich auch auf der Marsianer und Margos Spuren sowie Maze Runner 2.





BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2015 zu sagen?

Wie bereits erwähnt war mein Buchjahr 2015 lesetechnisch eine echte Pleite, obwohl ich dafür eigentlich viel mehr Zeit hatte als sonst. Wie es aber meistens so ist, wenn man zum Liegen gezwungen wird hat man auf gar nichts mehr Lust. Zumindest ging es mir so. Wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich im September mein 2. Kind bekommen. Von Januar – März hing ich nur über der Kloschüssel und danach musste ich bis etwa Juli streng liegen, das auch ab und zu im Krankenhaus. Am Ende kam der kleine Bub sogar erst nach dem Termin. Also alle Aufregung umsonst. Tja und seit er da ist klebt er wie eine kleine Klette an mir, vermutlich ist ihm noch nicht so richtig aufgefallen, dass er nicht mehr im Bauch ist. xD Es war aber auch einfach mal schön Zeit für andere Dinge zu haben und da stand und steht der Blog inklusive Lesen erst einmal hinten an. Ich merke jetzt auch so langsam, dass die Lust wieder kommt und mir auch die Bücher wieder besser gefallen. Irgendwie habe ich seit langer Zeit vieles nur noch halbherzig wahrgenommen und bewertet. Ich habe in diesem Jahr nicht nur wenig gelesen, sondern noch viel weniger rezensiert. Ich hatte oft das Gefühl, dass ich mich nur wiederhole und nicht wirklich etwas zu sagen habe. Ich hoffe im neuen Jahr wird es entweder besser oder es ist dann zumindest blogtechnisch Zeit für eine Veränderung.

Kommt alle gut ins Jahr 2016!!!


Kommentare:

  1. Ein sehr ehrlicher Jahresrückblick :)
    Ich wünsch die einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Becci
    leider lese ich nicht mehr so aktiv wie du weshalb mir auch wenig deiner Romane etwas sagen. Die Luna Chroniken fand ich allerdings auch fantastisch und auch ich bin nie mit Lauren Kate warm geworden. Fand den Auftakt dieser "Meeres"-Reihe schon schrecklich - gut dass ich nicht weitergelesen habe..

    Was das mit dem Kommentieren in der Blogcommunity angeht. Habe erst vor einer Woche einen Post dazu verfasst. http://storiesdreamsbooks.blogspot.de/2015/12/uber-das-bloggen-die-leser-und-das.html

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!xx, Ana

    AntwortenLöschen
  3. Hey na dann noch nachträglich herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes, wie schön :-)
    Ich bin 2015 auch Mutter geworden und musste lange Zeit im Krankenhaus liegen. Mehr gelesen hab ich in den Wochen aber trotzdem nicht, obwohl ja Zeit gewesen wäre :-p
    Ich glaube es ist auch besser so, wenn man die ganzen Aufreger in der Blogosphäre nicht mitkriegt, mir selbst ging das alles fürchterlich auf die Nerven.
    Ein schöner Jahresrückblick, vielleicht wird 2016 ja wieder mehr dein Bloggerjahr :-)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    frohes neues Jahr! Und herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Geburt ♥
    Waterfall & Begabte solche Enttäuschungen?! Schade, wollte ich beides noch lesen...

    Toller Rückblick! Meiner ist jetzt auch online... vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/01/das-war-2015.html

    LG und auf ein wundervolles Jahr 2016,
    Mary <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo mein Becca Schatz <3

    ich freue mich immer sehr, wenn du die Zeit findest und bloggst :). Jahresrückblicke oder generell neue Bücher-Posts liebe ich ja ohnehin sehr.

    Ich habe mir „Der Marsianer“ ja immer eher langweilig vorgestellt, aber wenn du ihn so liebst, sollte ich das doch nochmal überdenken <3. Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, „Wie Sterne so golden“ zu lesen und das obwohl Band 4 ja nun schon bald erscheint oO. Ich hoffe ich schaffe es noch, bevor der ganze Schub an Neuerscheinungen kommt ;).

    Die Geschichte mit dem Arzt ist echt lustig :) ich würde es aber glaube ich trotz einem ganzen Tag Lesezeit nicht schaffen, das ganze Buch an nur einem Tag zu lesen, Respekt.

    "Schimmert die Nacht" ist auch mein Buch 2015 auf das ich mich am meisten gefreut habe, da sind wir uns also mal wieder sehr einig.
    „Schnee wie Asche“ wäre auch fast mein schönstes Buchcover geworden :)

    Ich schätze mal, dass das dritte "Unsterblich" nur noch als TB erscheinen wird, wobei ich ja froh bin, wenn es überhaupt noch übersetzt wird, zur Not auch so.

    Ich interessiere mich immer sehr für dein Geschriebenes <3 und ich freue mich sehr, dass du pro Monat einen Beitrag planst.

    Ganz viele :-* und <3 <3 <3 <3 <3 <3
    Deine Ally

    AntwortenLöschen
  6. Really very big collection of good book thanks for sharing dermatology personal statement .

    AntwortenLöschen

Translate