>Bericht< Buchverfilmung Mockingjay + Gewinnspiel

Der Funke ist auch bei mir übergesprungen...


...ich bin (erneut) Feuer und Flamme für die Geschehnisse in Panem.

Wer sich nach der Überschrift noch fragt um was es hier eigentlich geht: 
Der Kinostart von „Mockingjay“ Part 1. 
Mein persönliches Highlight im November, denn wie viele andere Leidgenossen fieberte ich seit „Catching Fire“ der Fortsetzung entgegen.
Ich konnte nicht sofort ins Kino rennen, weil ja Kind und Kegel auch verstaut werden wollen, aber als es dann am vergangenen Montag so weit war, konnte ich vor Aufregung kaum mein Popcorn essen. Obwohl ich Popcorn wirklich total liebe.Vorweg bleibt zu sagen, der Film lief ungefähr 20 Minuten und plötzlich waren selbst die letzten kichernden Weiber (grrrr) scheinbar so gepackt, dass sie endlich still waren. Ein klares Indiz für: WOW! :D

Ab hier könnten durchaus Spoiler auftauchen, wer also die Bücher nicht kennt und/ oder den Film noch nicht gesehen hat: Vorsicht ist geboten! :D

Ich fand den Film wirklich großartig. 
Erneut ein Geniestreich und nach seinem Vorgänger absolut würdig in der Liga der besten Buchverfilmungen, meiner Meinung nach, aller Zeiten!!! Hierzu sollte ich wohl erwähnen, dass diese Bücher mein Heiligtum sind und meine allerliebste Reihe. Nichts, aber auch rein gar nichts, hat es bisher geschafft dieses Lesegefühl zu toppen. Das hat aber verschiedene Gründe. Im Einzelnen sollte auch diesmal, wie schon in „Catching Fire“ vordergründig die Besetzung gelobt werden. Von Jennifer Lawrence brauche ich gar nicht erst anfangen, sie ist für mich sowieso die neue Göttin des Films. Ich hatte nicht nur einmal Gänsehaut, weil sie es vorzüglich beherrscht die Emotionen auszudrücken und durch die Handlung zu tragen. Sie spielt Katniss nicht nur, sie lebt sie. Einfach atemberaubend gut. Mein heimlicher Liebling, der die Welt und damit auch das Rampenlicht dieses Jahr leider verlassen hat, Philip Seymour Hoffmann als Plutarch Heavensbee konnte mich auch wieder absolut überzeugen. Ich liebe allein seine Mimik und Gestik. Ein wundervoller Schauspieler. Nicht zu vergessen die beiden „Urgesteine“ Elisabeth Banks als Effie und Woody Harrelson als Haymitch – zwei grandiose Rollen, die sie bis zur Perfektion beherrschen wie wahrscheinlich kein Zweiter. Doch auch „Neulinge“ wie Julianne Moore als Präsidentin Coin oder Natalie Dormer als Cressida spielten die Rollen mehr als nur würdig. Ich könnte ewig so weiter schreiben, von Präsident Snow, dessen eiskalte und dennoch schmeichelnde Art mir auch dieses Mal stets Unbehagen und durchaus auch Faszination bereitete, von den mutigen Kriegern und von den übrigen Siegern. Von Gale und Peeta, die überzeugender hätten nicht sein können.

Doch nun noch ein wenig zur Umsetzung der Handlung und vor allem der Teilung des letzten Buches in zwei Teile. 

Vorweg ein kurzer Einschub. 
Viele Leser mochten den Abschlussband nicht, weil er sich zu stark von den anderen unterscheidet oder aus vielen verschiedenen Gründen. Ich hingegen bin ein echter Fan vor allem von diesem Finale. Es war für mich fast das, was es am Ende vielleicht für Panem bedeutet – eine neue Ära. Für eine solche Veränderung bedarf es einer Revolution, die für mich die treibende Kraft der gesamten Reihe ist. Denn es geht um Freiheit, des Einzelnen und schließlich der Gemeinschaft. Doch der Preis ist hoch. Die Autorin verarbeitet so viele Informationen und wichtige gesellschaftskritische und ebenso philosophische Begebenheiten, dass der dritte Teil so und absolut nicht anders hätte sein müssen. Um nicht auszuschweifen erläutere ich das nicht näher, aber es ist nach wie vor eines meiner liebsten Diskussionsthemen. :D So war die Grundstimmung zur Geschichte für mich persönlich natürlich mehr als positiv.

 Ich wurde auch absolut nicht enttäuscht. Ich liebe die ruhigen und aufrüttelnden Szenen in den zerstörten Gebieten, ich liebe die Atmosphäre in Distrikt 13, ich liebe den Wahnsinn, der manch einen durchzuckt, ich liebe die beginnende Revolution und die aufrührerischen Momente, ich liebe (abgöttisch) die Propagandaspots, ich liebe die Kameraführung, die Schauplätze. Es war alles so passgenau gewählt, dass ich von einer Gänsehaut zur nächsten kam. Ich möchte gar nicht wissen in welcher „Schockstarre“ ich da mit wahrscheinlich offenem Mund saß. Jedenfalls taten mir danach Knochen und Muskel weh (alte Frau lässt grüßen xD) und mein Mund war trocken. Noch danach rauschten mir die Bilder durch den Kopf und etwas war mir besonders aufgefallen. Die Entwicklung von einer einzigen Person, die Freiheit und Frieden für sich und ihre Familie wollte bis hin zum Freiheitswillen aller, wurde unglaublich genial umgesetzt. Ich würde mich durchaus verneigen, wenn die Möglichkeit bestünde. xD Ein Beispiel dafür und gleichzeitig meine Lieblingsstelle im Film: Der Übergang vom Propagandaspot in dem Katniss das Lied vom Henkersbaum singt (Original: The hanging tree) bis das Volk oder speziell ein Distrikt einstimmt und diese Menschenmassen das Lied singen und bereit sind alles zu geben, auch das eigene Leben zum Wohle aller. Dabei ist es so wie mit dem Lied, der Einzelne muss nicht singen können, aber wenn viele Menschen gemeinsam singen erkennt man die Melodie klar und deutlich. Die Menschen brauchen nur eine Richtung, einen Hoffnungsschimmer oder in diesem Falle einen Hoffnungsträger und dann sind sie gemeinsam stark. Nach meinem Verständnis gab es noch viele solche Schlüsselszenen, die nicht nur die Handlung an sich tragen, sondern vor allem auch die Botschaften, die die Autorin so toll eingewebt hat.
Ich könnte noch Tage jede kleinste Szene analysieren, aber das mache ich lieber im stillen Kämmerchen. :D
Nur noch ein paar Worte zur Zweiteilung, denn nach wie vor bin ich auch über diese Vorgehensweise zweigeteilt. Einerseits halte ich es für Unfug und Geldmacherei. Nachdem ich nun aber den Film gesehen habe, bin ich in einiger Hinsicht durchaus froh. Niemals hätte man die Atmosphäre, die ganze Botschaft und damit die Nebenstränge, die im Buch teilweise nicht da sind (da man aus Sicht von Katniss liest) so perfekt darstellen können. Es war einfach der ausreichende Raum und Rahmen da und das sehe ich als absoluten Pluspunkt für die Teilung. Auch das Ende war perfekt gewählt und lässt damit riesige Vorfreunde aufkommen. Ich bin schlussendlich einfach auch erleichtert, dass es noch kein endgültiger Abschied war. Ich erwartet mir von Part 2 nun allerdings wirklich etwas Einzigartiges und wenn ich daran denke, was noch alles passiert, könnte ich glatt aus der Haut fahren und 1 Jahr in die Zukunft reisen. 

Natürlich würde mich auch eure Meinung sehr interessieren und da das Fest der Liebe ansteht und ich meine Liebe zu den Filmen und Büchern gern ein bisschen mit euch Teilen möchte, habe ich mir ein kleines Gewinnspiel über die Adventstage ausgedacht. Es sind ein paar kleine „Fanartikel“, die ich gern verlosen möchte.

Da es eher eine spontane Entscheidung war und heute schon der 1. Advent ist, beginnt das Gewinnspiel ab heute und ich lose jeweils zum 2., 3. und 4. Advent aus. Teilnehmen könnt ihr bis zur letzten Auslosung.

Zu gewinnen gibt es:

2. Advent: Eine Halskette mit dem Spotttölpel

    3. Advent: Eine Uhrenkette mit dem Spotttölpel


    4. Advent: Ein Metalllesezeichen zu „Mockingjay“

    Teilnahmebedingungen:
  • Ihr müsst natürlich kein Leser bei mir sein oder dauernd hier vorbeischauen. Reine Gier nach „Meeeiiin Schaaaatz“ reicht mir völlig aus. xD
  • Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder Eltern haben, die einverstanden sind. Wenn nicht, müsst ihr euch neue suchen.
  • Wenn irgendetwas auf dem Postweg verloren geht oder beschädigt wird, hafte ich nicht dafür, einem Beschwerdebrief an die Post stimme ich dann aber gerne zu. ;)
  • Ich versende auch nach Rücksprache gern außerhalb von Deutschland, allerdings müsste man sich dann je nach Höhe über die Versandkosten einig werden.
  • Für den Gewinnfall könnt ihr entweder gleich eure E-mail Adresse mit angeben oder vorbei schauen, ich veröffentliche dann den jeweiligen Namen mit dem ihr teilnehmt hier. 
Schreibe einen Kommentar unter diesem Beitrag oder auch bei Facebook (wenn ich das Teilen nicht versäume) und beachte dabei eine der folgenden Fragen: Was ist eure Lieblingsszene aus den bisherigen Filmen bzw. aus den Büchern? ODER Warum mögt ihr diese Reihe besonders? ODER (ganz aktuell) Wie fandet ihr die Verfilmung zu "Mockingjay"?

Änderung für den letzten Teil des Gewinnspiels: Ich habe es auf meine Facebookseite verlegt, da dort wesentlich mehr Interesse besteht und auch die Durchführung einfacher ist.
Viel Erfolg und eine schöne Adventszeit!

Eure Becci

Klick auf die Bilder führt zur Quelle

Kommentare:

  1. Einen wundervollen 1. Advent!
    Also bei Mockingjay war ich noch nicht drin, aber meine Cousine erzählte mir bereits begeistert, dass die Rettung von Peeta, im Buch nur ein paar Sätze, im Film fast eine halbe Stunde in Anspruch nimmt.
    Catching Fire fand ich sehr viel besser als den ersten Teil du ich finde die Szene am Ende einfach mega Hamer, wo man dann nur noch das Gesicht von Katniss sieht. Ihre ganze Mimik! WHNSINN! Ich finde da sieht man einfach, was für eine großartige Schauspielerin ist das kann auch nicht jeder. Und diese Schlussszene hatte einfach DIE Wirkung, dass ich demnächst auch noch schnell rein muss ins Kino :D
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal einen wunderschönen 1. Advent! :)
    Ich liebe Tribute von Panem einfach, ich war schon im neuen Film drin und fand ihn ebenfalls großartig, ich saß da ganze Zeit wie ein gespannter Flitzebogen und konnte mich vor lauter Aufregeung nicht entspannen :D
    Ich möchte unbedingt gewinnen, haha: "Meeeein Schaaatz" :D
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hey, Becci:)

    Ich liebe die Bücher und finde auch die Verfilmungen dazu klasse. Obwohl ich den 2. Teil immer noch am besten umgesetzt finde, die Emotionen kommen dort erst richtig zur Geltung. Meine Lieblingsszene in "Mockingjay" war eindeutig die, in der Katniss "The Hanging Tree" singt. Das war für mich Gänsehaut pur. Ansonsten fand ich den Film viel düsterer als die anderen, schon komisch, dass nun nicht mehr die Spiele im Vordergrund stehen. Meinetwegen hätten sie diesen Teil nicht noch in 2 Teile splitten sollen - die Wartezeit wird echt laaaaaaaaaaaaang;)

    Dir noch einen schönen 1. Advent!

    LG, Claudia :)
    Ich folge dir per GFC und FB schon längere Zeit, meine E-Mail-Adresse:
    cst.lemon@kabelmail.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich habe Mockingjay letzte Woche gesehen und fand ihn großartig! Jennifer Lawrence bzw. ihr Synchronstimme singen einfach wundervoll. Ich freue mich schon sooooo sehr auf Mockingjay 2!

    Schönen 1. Advent!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine E-Mail-Adresse ist übrigens: Lisi.Hess@web.de

      Löschen
  5. Hi Becci,

    omg, da muss ich gleich mitmachen :D
    Wir waren letzte Woche in Mockingjay und mein Gänsehaut-Moment und auch meine Lieblingsszene war die wo Katniss Hanging Tree singt und dann alle mit einstimmen. Ich finde das geht richtig unter die Haut.

    Ich wünsche dir einen tollen 1. Advent!

    Liebe Grüße,
    Micha

    michas.buecherblog@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Süße,

    da muss ich doch gleich mal mitmachen und mein Glück versuchen ;)

    Ich liebe die Bücher einfach, weil sie so unglaublich spannend sind und so toll, das man sie einfach lieben muss ;) Ich war in Mockingjay schon in der Premiere und fand ihn auch richtig toll und sehr gut gelungen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Becci,
    bei einem Gewinnspiel zu Panem muss ich auf jeden Fall mitmachen!
    Die Bücher kann ich sicherlich schon auswendig und auch die Filme muss ich mir immer wieder anschauen. Für mich sind sie einfach die besten Buchverfilmungen überhaupt!
    Natürlich bin ich auch sofort in "Mockingjay - Part 1" reingegangen, als er endlich ins Kino kam.
    Wie so viele finde ich die Szene, wo Katniss "The Hanging Tree" singt und man dann die Leute aus Distrikt 5 sieht, wie sie dasselbe singen einfach nur WOW! Davon kann man einfach nur beeindruckt sein.
    Doch die wirklich beste Szene in "Mockingjay" ist für mich auf jeden Fall, wie President Snow verkündet, dass das Tragen des Spotttölpels verboten ist und man dann sieht, wie seine Enkelin heimlich eine Haarspange, mit dem Spotttölpel drauf, versteckt. Mit dem Vorwissen aus dem Buch wie alles endet, erkennt man erst wie traurig und ergreifend diese Szene eigentlich ist und sie verleiht dem Ende vom nächsten Film schon mal im vorraus mehr Gewicht.
    Hier ist den Filmemachern ein wahrer Geniestreich gelungen, da die Enkelin in den Büchern nur in einem einzigen Satz erwähnt wird. Überhaupt sind die Szenen im Kapitol eine gelungene Ergänzung des Buchinhalts.

    Noch ein Tipp für alle, die noch nicht im Kino waren: Wer sich den Abspann bis zum Ende anschaut, kann schon mal einen Blick auf das Logo für den vierten Teil werfen.

    Viele Grüße,
    Svenja

    buecherkatzen@web.de
    http://buecherkatzen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :) auch ich möchte mein Glück versuchen, auch wenn es nicht gut aussieht, wenn Blogger meinen ersten Kommentar gar nicht erst postet :D

    Ich fand Mockingjay Teil 1 wirklich überragend. Ich habe so viele Tränen vergossen und war überrascht, wie viel man noch aus dem Buch herausgeholt hat. Außerdem habe ich gleich nach dem Film den dritten Teil gekauft um ihn ein weiteres Mal zu lesen, sonst würde ich das lange Jahr bis zum Finale einfach nicht ertragen :D

    Grüße Natalie

    bubbly-books@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    für mich ist Panem noch richtiges Neuland. Den ersten Teil habe ich jetzt erst angefangen zu lesen und bisher gefällt es mir sehr gut. Die Filme habe ich noch nicht gesehen, das möchte ich erst machen, wenn ich die Bücher durchgelesen habe.
    Also hüpfe ich mal als Newbie mit in den Lostopf, huii!

    Viele liebe Grüße und einen schönen Nikolausabend,
    Denise

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Becci,

    oh je, fast hätte ich vergessen teilzunehmen, obwohl ich mir das extra gemerkt hatte! :D

    Also ich kenne "Mockingjay" leider noch nicht, aber die ersten beiden Filme und ich habe wirklich viele Lieblingsstellen.. ich mag zum Beispiel die Szene total in der Katniss und Peeta an diesem Fenster sitzen.. :) <3

    Das ist so ein schönes Gewinnspiel, liebe Becci!!! Ich würde mich total über einen der Gewinne freuen! *_*

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen ganz schönen Nikolausabend,
    Deine Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Becci!

    Mockingjay hab ich noch nicht gesehen, steht aber noch auf der to-do-Liste. Musste jedoch bei deinen Teilnahmebedingungen sehr schmunzeln: gut gesprochen!
    In diesem Sinne: „Meeeiiin Schaaaatz“ (ich bin gern dabei, bin zwar nicht 18, aber auch nicht jünger und möchte meine armen, alten Eltern nicht behelligen, schreibe bei Bedarf aber gern einen Beschwerdebrief an die Post - aber hoffe trotzdem, dass es nicht sein muss :D ).

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, also ich finde den neuen Film einfach super und das Lied vom Henkersbaum geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich werde wohl bei Zeiten nochmal in den Film gehen, da er wirklich toll ist, schade nur dass man bis zum zweiten Teil wieder ein ganzes Jahr warten muss.

    Liebe Grüße Jessica
    (j.jessica94(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  13. Huhuuu. :)
    Ich habe mir gestern Mockingjay angesehen, und ich muss sagen, dass ich aus Gänsehaut haben nicht herauskam. Ich liebe die Bücher (ich war sozusagen live in der Arena und hab mit Katniss und Peeta mitgelitten), und ich liebe die Filme, und ich kann Mockingjay II gar nicht abwarten. Meine Lieblingsszene war, als Katniss in "The hunger Games" die kleine Rue mit Blumen geschmückt hat. Die Szene war traurig und ergreifend zugleich.
    Ich würde mich total über den tollen Schatz freuen :)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Translate