>Rezension< Die Erben der alten Zeit - Der Thul von Marita Sydow Hamann

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net

Autor: Marita Sydow Hamann

Gebundene Ausgabe: 528 Seiten

Verlag: SANTICUM MEDIEN; Auflage: 1 (24. Februar 2014)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3950365893

ISBN-13: 978-3950365894

Zielgruppe: Leser ab 12 Jahren


Preis: 19,80 €

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Odens Macht scheint unantastbar. Seit er in den Besitz von Charlie's Amulett gekommen ist und somit für sie die Rückreise zur Erde nicht mehr möglich ist, zeigt sich immer mehr die grausame Herrschaft des großen Magiers. Um jeden Preis will er den letzten Teil des Amuletts finden und die endgültige Herrschaft über die Welten erlangen. Doch eine uralte Prophezeiung zeigt scheinbar die Lösung gegen seine Schreckensherrschaft auf. Charlie ist dabei als ein wichtiger Teil vorgesehen, doch zur Realisierung der Prophezeiung gehört weit mehr als sie und ihre Freunde zuerst denken. Es beginnt eine lange Reise auf der Suche nach Antworten. Wird Charlie ihr Schicksal erfüllen können?

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Der Schreibstil bleibt gewohnt ausschweifend, erklärend und sehr bildhaft. Auch diesmal hat es mich keineswegs gestört, denn das Ausmaß der Fantasie konnte nur so gebührend zur Geltung kommen. Ich war bereits ab den ersten Seiten wieder gefangen auf diesem wundervollen Planeten Godheim, sofort umströmten mich die starken Emotionen und lösten Erstaunen und Entzücken über diese genial gestaltete Welt aus. Ich konnte mich kaum trennen und war wieder ein Teil des großen Ganzen.

Die Geschichte nimmt ihren Lauf und überschlägt sich nun beinahe mit Antworten, die ich mir nach Teil 1 so sehr ersehnt habe. Es wird vieles klarer und schließlich sieht man in der Vielfalt der Teilhandlungen das Ziel präzise vor Augen beziehungsweise erst einmal das Hauptproblem und dessen Lösung(en). Da der Reiz des Neuen nun weitestgehend verflogen war, kristallisierten sich für mich hier und da ein paar kleinere Durststrecken heraus. Teilweise störten mich hierbei die etwas langgezogenen Reisestationen. Es geht mir sehr oft so, sobald die Hauptfiguren in einem Buch auf Reisen gehen, geht mir der Reiz verloren. Es wirkt wie eine zu lange Wartezeit auf das eigentlich Wichtige. Der Autorin ist es jedoch auch während des Reisens weitestgehend gelungen die Spannung zu halten und ich konnte über so manche Länge durchaus hinweg sehen. Es passiert auch einfach zu viel, um Langeweile zu empfinden. Ruhigere Passagen in denen man viel Wissen auf einmal ansammeln konnte wirkten schon bald wie eine willkommene Abwechslung der ständigen nervenaufreibenden Geschehnisse. Die drei Jugendlichen Charlie, Kunar und Tora verstehen es aber auch nur zu gut sich in Gefahr zu bringen und brenzliche Situationen anzuziehen wie das Licht die Fliege. Viele Geschehnisse ordneten sich hierbei jedoch erst recht spät ins Gesamtbild ein und brachten unvorhergesehene Wendungen, interessante Erkenntnisse und spannende „Aha-Momente“. Ich fühlte mich spätestens ab der 2. Hälfte durch und durch sehr gut unterhalten und war begeistert wie die Autorin es auch immer wieder versteht die Wesen Godheims einzuflechten und wundersame Verbündete sowie Feinde auf den Weg zu bringen. Auch der Wechsel zwischen den Welten mit all seinen Facetten amüsierte mich, konnte aber genauso alles von einem als Leser abverlangen, denn gerade in diesen Passagen war die Spannung so explosiv und präsent, dass man absolut nicht aufhören konnte zu lesen. Vor allem zum Ende hin übertraf sich die Autorin noch einmal. Es war nicht nur wahnsinnig spannend und actionreich, sondern auch ein Feuerwerk der Emotionen und ein Schwall voller Erkenntnisse und Antworten. Alles fügte sich plötzlich zusammen, viele Dinge ergaben nun Sinn, die vorher wenig von Nutzen zu sein schienen und alles erreichte seinen absoluten Höhepunkt. Als man sich vom Schock der neuerlichen Geschehnisse erholt hatte, war es auch schon vorbei und ein Aufschrei nach dem 3. Teil wollte sich den Weg durch meine Kehle bahnen.

Die Personen sind nach wie vor sehr gelungen und nahezu alle einer stetigen Entwicklung unterzogen ohne an Authentizität zu verlieren. Allen voran Charlie, das unerschrockene Mädchen von der Erde. Sie ist deutlich gereift, findet sich nun sehr gut in Godheim zurecht und sucht stets nach Antworten und neuem Wissen. Sie lernt schnell, ist mutig und stark. Sie sorgt sich stets um ihre Begleiter und scheut sich auch nie davor fremden Menschen in Not zu helfen. Sie tut alles um ihr Schicksal zu erfüllen und setzt damit nicht selten ihr Leben aufs Spiel. Ihre Fähigkeiten weiß sie bereits sehr gut zu nutzen, ist aber immerzu damit beschäftigt sie bis zur Perfektion auszubauen. Ihre unerschrockene und liebenswerte Art konnte mich die gesamte Zeit über in ihren Bann ziehen. Auch Tora und Kunar haben sich verändert und vor allem Kunar's Entwicklung war dabei äußerst interessant. Insgesamt wächst das kleine Grüppchen mit ihren Aufgaben und das Schönste dabei war definitiv das ehrliche Band der Freundschaft, welches immer fester und fester verwebt wurde und schließlich eine Gemeinschaft ergibt, die sich jeder Mensch nur wünschen kann. Echte und vollkommen aufrichtige Freunde, die einander schützen, schätzen und in diesem Falle bis aufs Messer die jeweiligen Leben verteidigen.
Auch Sora und Biarn tauchen natürlich wieder als wichtige Personen auf, hier möchte ich jedoch nicht zu viel verraten.
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Mit „Die Erben der alten Zeit – Der Thul“ folgt einem grandiosen Auftakt nun eine gelungene Fortsetzung. Auch diesmal konnte mich die Autorin in den Bann ihrer Geschichte ziehen. Es gab wieder so viele tolle Abenteuer mit Charlie und Co. zu erleben. Fast durchweg war ich ein Teil des Ganzen und nur wenige Längen ließen mich kurzzeitig in die Realität zurückkehren. Die Vielfalt und Schönheit der Welt gebettet in einen liebevollen und detaillierten Schreibstil, konnten mich erneut begeistern. Wer geheimnisvolle und spannende Geschichten mit viel Fantasy mag, wird diese Geschichte lieben.
 
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Erstellt mit tagxedo.com

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Schreibstil
Personen
Geschichte
Emotionen    
Originalität

1 Kommentar:

  1. Huhu mein Schatz <3

    ich habe jetzt außnahmsweise nur das Fazit gelesen, damit ich mich nicht selbst spoilere ;) Schade, dass Band 2 einige Längen hat, ich bin aber natürlich trotzdem froh, dass er wieder toll war :)

    Viele Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen

Translate