>Bericht< Leipziger Buchmesse 2014 - Vom Pechvogel zum Glückskind...fast


Hallo liebe Leute,

da mein Alltag ein wenig härter als gedacht hereinbrach, ist meine Postmessedepression noch nicht ganz vergangen. Wenn ich mir jetzt die ganzen Bilder dazu anschaue, wirkt es natürlich umso mehr meiner "Genesung" entgegen. Und das, obwohl ich noch nicht einmal begonnen habe all die anderen Berichte zu lesen. :O

Leider konnte ich mich wie immer NICHT kurz fassen...Sorry! 

Donnerstag, 13.02.2014 – Der Tag der Suche

Es ging los.
Mit dieser "Messecrew" Jan (lost pages), Ally (MagicAllyPrincess Bookdreams, Shanty (fantastic-book-blog) und meine Wenigkeit:

Und dieser Ausstattung: 


Gleich zu Anfang hatten wir einen Verlust in unserem kleinen Grüppchen zu verzeichnen und bis dieser nicht wieder auftauchte, konnte für mich die Messe nicht so richtig beginnen.
Am Eingang jedoch begegneten uns einige andere bekannte Gesichter: Heffa, Hanna (die Frau an der Handyladestation), Caro, Pia, Simone und Anne. Vergebt mir, wenn ich jemanden vergessen habe.
In der Zwischenzeit waren wir bei einer Lesung zu „Hanna und Sebastian“ von Thomas Klugkist. Es war sehr nett, dennoch bin ich noch heute unentschlossen, ob es etwas für mich sein könnte.


Nach weiteren Minuten kam uns dann unsere Vermisste Ally ohne Schäden wieder in die Arme gelaufen.
Meine Frage des Tages lautete im übrigen: Wo ist Frank Schätzing? Dieser erste Messetag beinhaltete nahezu nur ihn als Termin, doch er war nirgends in Sicht. Wir waren auch nicht die Einzigen, die sich wunderten. Unterwegs trafen wir nämlich auf Anka und Nadine, die ebenfalls ein wenig verwirrt über sein Fehlen waren. Im Nachhinein durften wir erfahren, dass die Termine (LEIDER!!!) abgesagt wurden.
Dennoch bot dieser Tag die Ruhe, die man auf einer Messe haben sollte, um alles einfach auf sich wirken zu lassen und auch Dinge zu entdecken, die man in Hektik niemals sehen würde. Wohin führte uns diese Zeit? Natürlich in die Messebuchhandlungen, in der auch sogleich unser „Reichtum“ in so manches Buch umgesetzt wurde. Eines war besonders auffällig, alle 4 kauften wir „Phantasmen“ von Kai Meyer. :D

Hier ein paar Eindrücke:

 Freitag, 14.02.2014 – Der Tag der Begegnungen

Dieser Tag begann sehr ruhig, da unser erster Termin erst 14 Uhr war. Doch genau dieser stellte sich schließlich als besonders interessant heraus. Wir durften zusammen mit Nicolai Lindner in die Verlagsvorschau von Script5 und Loewe schauen. Eines war danach sicher: Es wird toll!!! Es erscheinen nicht nur ersehnte Fortsetzungen, sondern auch absolut tolle Neuerscheinungen. Freut euch drauf!!! :D

Der nächste Programmpunkt widmete sich Dan Wells, der zuerst ein kleines Autorengespräch führte und schließlich signierte. Er machte ebenfalls einen sehr sympathischen und vor allem witzigen Eindruck. Er plauderte ein wenig aus seinem Nähkästchen der Ideenfindung und auch das ein oder andere deutsche Wort fand den Weg zu uns. Es war wirklich amüsant. Hier stieß die liebe Mandy mit ihrem Mann zu uns und noch einige andere bekannte Gesichter.



 Am Ende des Tages kam schließlich noch ein tolles Ereignis hinzu. Das Bloggertreffen von Randomhouse. Schon im Vorjahr in Frankfurt empfand ich dieses als absolut toll und auch auf der Leipziger Buchmesse kann man es nur als Erfolg verbuchen. Wir trafen nicht nur bekannte und auch bisher unbekannte Blogger, sondern auch jede Menge Autoren, die meine Neugier weckten. Total sympathisch sind mir dabei Nina Blazon und Kathrin Lange in Erinnerung geblieben, die uns frei heraus über sich und ihre Bücher erzählten. Nette Autoren, Blogger und Verlagsmitarbeiter gestalteten uns also in dieser Flut von Büchern eine tolle Stunde, die nach Wiederholung schreit.


"Under the dome" mal anders xD


Samstag, 15.02.2014 – Der Tag des Glückes

Der Samstag begann weniger ruhig - im Gegenteil. Es strömten (logischerweise) wahre Massen in die heiligen Bücherhallen. Schon im Zug musste man aufpassen, dass man nicht am Erstickungstod verendet. Dennoch konnte sich meine Laune nicht trüben, denn an diesem Tag gab es einfach zu viele tolle Dinge zu erleben...vor allem natürlich der tägliche Bücherhimmel:

Gleich zu Beginn und mit absoluter Punktlandung stand ein weiterer Verlagstermin an, diesmal bei Sebastian Menacher vom cbt Verlag. Auch er schenkte uns einen tollen Einblick in das bevorstehende Herbstprogramm, welches ebenso Grund zur Vorfreude bietet.
Kurz zurück im Pressebereich liefen wir Steffi und Kay in die Arme und gleich darauf noch Shou und Moni.

Wenngleich noch ewig Zeit war und wir somit einfach (trotz Menschenmassen) jede Halle in Ruhe durchstöbern konnten, machte sich in mir die Aufregung breit, denn mein absolutes Highlight stand an: die Signierstunde mit Simon Beckett. Im Bereich Thriller ist und bleibt er einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Deshalb kapselte ich mich früher als nötig von meinem Grüppchen ab und schlenderte noch ein wenig allein durch die Gegend. Dabei merkte ich schnell, dass ich so viel mehr Zeit zum Fotos machen und schauen hatte.


Doch vor allem, konnte ich in Ruhe aufgeregt sein. xD Etwa 45 Minuten vor dem Termin fand ich mich am Stand ein, doch da war…NIEMAND…Schock!! :O Als ich mich näher umsah, stellte ich jedoch fest, dass auch einige andere Leute mit seinem neuen Roman herumstanden. Ich ergriff also die Chance und fragte nach. Zu meinem Glück und absolutem Verblüffen legte die Dame am Signierstand fest, dass ich ja gleich mal die Reihe anführen könne, damit sich endlich eine vernünftige Schlange bildet. Zum einen toll, zum anderen WAAAHHHH!!! Kaum wurde die Reihe begonnen, strömten wahre Menschenmassen herbei und schnell war es keine kleine Schlange mehr, sondern eine schier endlose Aneinanderreihung von Menschen (brrrrr xD). Die Leute am Signierstand hatten zwar mit viel gerechnet, aber dies übertraf scheinbar alle Erwartungen. Der Vorteil die Erste zu sein ist nicht nur eben zuerst dran zu sein xD, sondern auch die Kommunikation mit Verlagsleuten, Mitarbeitern der Messe und anderen Besuchern. Ich war quasi Ansprechpartner für die Hinzukommenden. :D Und dann…kam ER…! Es war wie auf dem roten Teppich, ich bin froh, dass ich nicht augenblicklich erblindet bin und wie der Autor geschaut hat, war dies auch seine größte Angst. ;D Das Blitzlichtgewitter war wirklich erschreckend. Ich durfte sogar ein Foto mit ihm zusammen machen, man sieht mir meine Aufregung auch total an.


In meiner Glückseligkeit musste ich jedoch sofort weiter, denn das Lovelybooks Bloggertreffen stand an. Ich rannte also wie der Blitz durch die Hallen…okay…ich rannte, bremste, rannte gegen Menschen, entschuldigte mich, rannte weiter, bremste, wurde von aus dem Nichts auftauchenden „Kreaturen“ gestoppt und so weiter. Nach gefühlten 100 Jahren kam ich an meinem Ziel mit Verspätung an. Peinlich berührt schlich ich mich noch in die Halle und sah als erstes Sonja Krauß. Sie wurde gerade sozusagen interviewt mit einer Foodbloggerin namens Jessica Hesseler. Es wurden einige Dinge über das Bloggen generell erzählt und später auch speziell über Bücherblogs.  Hierzu gab es noch einige "Specialguests", z.B. der Autor Kai Meyer, Zwei Buchblogger (Christian Köhne und Karin Hillig), die Iron Buchblogger Leiterin Charlotte Reimann und Tina Pfeifer von Bastei Lübbe. Geleitet wurde alles von Karla von Lovelybooks.


Es war interessant gestaltet und wirklich liebevoll ausgearbeitet, denn im Anschluss gab es wunderschöne Cupcakes und für jeden 2 Geschenkpakete, eines von Lovelybooks und eines vom Verlag Bastei Lübbe.

 

Somit war nicht nur die offizielle Seite gelungen, sondern auch das anschließende Beisammensein mit den anderen Bloggern. Hier lernte ich dann nämlich (endlich) Debbie und Jonas persönlich kennen, auf die ich mich wirklich gefreut habe und sie sind genauso komplett irre super nett, wie ich dachte. xD
Eine weitere ganz tolle Bloggerin durfte ich hier persönlich sehen (bzw. haben wir sie schon kurz vorher in den Gängen kurz eingefangen) - die liebe Vanessa. Ich habe mich sooo gefreut sie endlich zu treffen!! :)


Der Abschluss des Tages stellte nochmals ein Highlight für mich dar. Thomas Thiemeyer las aus seinem neuen Buch „Valhalla“ und signierte anschließend. Ich liebe seine Eden-Trilogie und vor allem seinen Schreibstil. Die Lesung war fantastisch, denn der Autor hat eine sehr angenehme Stimme, er könnte seine Hörbücher glatt selbst sprechen.
Herr Thiemeyer konnte mich direkt in seinem Bann ziehen und ich bin sehr neugierig auf das Buch geworden, deshalb wird es wohl demnächst auch bei mir einziehen.


Bei der Lesung erkannte ich noch zwei Bloggerinnen, einmal Nadine von Buchesser und Jennifer von Mein Bücherchaos .
Im Pressebereich trafen wir schließlich noch auf Sharon Baker und ihren Mann, die mich immer wieder mit ihren Katzenbildern entzückt und nun konnten wir auch kurz über die wundervollen Tierchen sprechen.
Was für ein Tag.!

Sonntag, 16.02.2014 – Der Tag des Abschiedes

Schon war der letzte Tag angebrochen und der sollte leider Abschied bedeuten.
Doch zuvor gab es noch einige tolle Dinge zu entdecken.
Erste Station an diesem Tag war die Signierstunde von Kai Meyer, seltsamerweise waren wir auch hier fast die Ersten, das Glück schien mir und nun auch den anderen hold. Also konnten wir uns in aller Ruhe das bereits am Donnerstag gehamsterte „Phantasmen“ signieren lassen, der Autor war auch zum fotografieren aufgelegt. Ich hatte aber bereits eine kleine Fotodepression, was man auf einigen Bildern dieses Messesonntags auch sieht, daher hielt ich mich zurück und freute mich über mein signiertes Büchlein. Kurz vor der Signierstunde lief uns die liebe Daniela (Brösel) sozusagen in die Arme. Es war toll sie, wenn auch nur kurz, wiederzusehen.

Da wir so unglaublich fix waren mit unserem „Ich bin ERSTER – Vorteil“ konnten wir nun zur dritten Buchmesse endlich eine Lesung von Ursula Poznanski erleben und es war auch einfach toll. Da ich „Die Verschworenen“ schon kannte und liebe, konnte ich noch einmal für kurze Zeit in dieser tollen Geschichte schwelgen.


 Die letzte Aktion auf der Messe war noch einmal besonders. Bettina Belitz laß aus „Vor uns die Nacht“ und signierte anschließend. Die Lesung nahmen wir nur von weitem wahr, denn wir waren schon wieder fast die Ersten am Signierstand.
Frau Belitz ist super nett und ich verlor die Hälfe meiner Taschen. xD Dieser Abschluss MUSSTE so kommen, sonst wäre ich einfach nicht ich gewesen. Gemerkt habe ich es erst auf dem Rückweg als ich plötzlich keinen Schulterschmerz mehr verspürte…also Kommando zurück und Tasche holen. Die netten Leute am Stand hatten sie, zum Glück, schon gesichert. Puuuhhh!!


So sollte der letzte Tag also enden? Nicht ganz.
Am Eingang zum Pressebereich trafen wir erneut auf Debbie und Jonas, doch diesmal waren sie nicht allein, Michael Schmid war mit von der Partie und wir tranken gemeinsam mit den Dreien (übrigens noch witziger als zu Zweit), Steffi und Kay ganz dekadent im Pressebereich Kaffee und Tee.^^ 


Schließlich schossen wir noch das dümmste Foto des Jahrhundert, zumindest mein Part und schon waren alle weg und ich allein am Bahnsteig….Ende! Über den recht zackigen Abschied war ich froh, warum verrate ich aber nicht. :P

 Wääääähhhhhhhhhhhhhhhhhhh…lass doch bitte Oktober sein!!!

Aus Gründen, die mir nicht bekannt sind, hatte ich in gewisser Weise ein persönliches "Messemotto" und dieses findet man 1:1 auf einem Buchtitel wieder:


Ich war auch gefühlte 200 mal an diesem Stand und habe es hin und her gewendet, warum ich es am Ende nur im Traum gekauft habe, leuchtet mir bis heute nicht ein. xD

Zu jeder Messe gehört ein solches Bild:


Und hier seht ihr meine Errungenschaften auf einen Blick:


Bis zum nächsten Mal!!!!



Liebste Grüße
Becci

Klick auf die Namen führt zu den jeweiligen Blogs!



Kommentare:

  1. Oh Gott, ich bin so verplant xD .... ich merke gerade, dass ich Thomas Thiemeyer zu Sonntag gepackt habe xD .... jetzt aber schnell umändern! :D
    Ich klaue mir einfach mal ein paar Bilder - nicht für meinen Bericht, aber einfach so, weil ich die noch nicht hab! :D
    Übrigens ist das eine tolle Wiedergabe der 4 Tage - also red dir nicht immer etwas anderes ein! :D
    Freue mich auch schon auf Oktober!!! :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch :D
      Du kannst alles Bilder haben, ich schicke dir auch gern welche. xD
      Danke!! <3

      Löschen
  2. Jetzt ist mein Kommentar wieder weg :'(

    Ich fand es toll dich und die anderen Freaks wieder gesehen zu haben <3
    Bei Anne hieß es auch immer so "Im Oschten ist däs so" - als ob xD Du weißt genauso gut wie ich, dass es auch nur ein Teil Deutschlands ist, genau wie der Rest.
    Hanna und die Steckdose ... daraus sollte man eine Kurzgeschichte schreiben xD

    Bis Oktober dauert das noch so lange :'( Ich werde im Sommer vermutlich wieder bei meiner Familie sein, vllt kriegen Anne und du das ja hin, dass wir uns zu dritt irgendwo treffen können xD

    Danke für deinen tollen Bericht und die Fotos (vor allem die Filmstreifen mit Ursula Poznanski xD

    Lg, Heffa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wo isser denn hin? :O xD
      Ich fand es auch toll, wir sollten uns viel öfter sehen, also du ich und meine Freaks - wir! :D
      Hanna <3 Die Ladetante xD
      Wo genau wohnt denn deine Familie? :D

      Löschen
  3. Es ist so schön und gleichzeitig auch deprimierend deinen wundervollen Bericht zu lesen. Deprimierend natürlich deshalb, weil ich dich/euch und das unglaublich tolle Messefeeling einfach mit allem drum und dran wieder total vermisse :(

    Wir hatten so viele unbeschreiblich schöne Momente und Begegnungen, die für immer fest in unseren Herzen verankert bleiben werden. <3<3<3

    Ganz besonders freue ich mich natürlich für dich, dass dein Traum von einer Signierstunde mit Simon Beckett wahr geworden ist :-*

    Dein "mit Worten kann ich fliegen" musst du dir unbedingt noch kaufen :D

    Außerdem freue ich mich jetzt schon wieder soooo sehr auf Oktober :)

    Viele Küsse und eine dicke Umarmung, deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! <3 Ich vermisse euch auch, ihr dürft gern bei mir einziehen. xD Messe könnte auch ruhig 4 mal im Jahr sein, einmal zu jeder Jahreszeit.^^
      Jaaa Simon Beckett war echt toll, wenn auch kurz, weil ich gar nicht mit ihm reden wollte. Zum Glück wart ihr nicht dabei. xD
      Das werde ich mir mit der nächsten Buchbestellung wirklich zulegen, das wird mich immer an die Messe erinnern. xD

      Ich freue mich auch...das wird sooo toll!!! <3

      Noch mehr Küsschen und Umarmungen zurück! <3 <3 <3 <3

      Löschen
    2. Jaaaaa, wie ziehen bei dir ein <3

      Für 4 x Messe im Jahr wäre ich übrigens auch, sollten wir mal beantragen ;)
      Du musst es echt ganz bald kaufen, damit ich weiß, ob das Buch was für mich ist :D

      Dreifache Ladung Küsse und Umarmungen <3<3<3

      Löschen
  4. Haha, geiler Bericht xDDD Und ja, mit Michl und Jonas im Doppelpack wirds immer noch bescheuerter xDDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid echt sooo tolle Freaks <3 Total mein Geschmack xD

      Löschen
  5. Toller Bericht und toll, dass wir uns mal richtig kennengelernt haben :)
    So wie es dir bei Simon Beckett geht, ging es mir am So. bei Sebastian Fitzek :D Ich war todtraurig, dass ich kein Bild mit ihm machen durfte :/ Bin immer noch davon überrascht, dass du mich erkannt hast :D

    Vllt sieht man sich ja auf der Frankfurter Messe wieder?

    Ganz liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine :D
      Jaaa irgendwie habe ich dich sofort erkannt. Sebastian Fitzek habe ich verpasst, der ist auch toll. :D
      Klar gern, vllt können wir dann mal länger quatschen. :D

      Löschen
  6. Hallo Rebecca,

    ein wahnsinnig toller Messebericht <3 Und es hat Spaß gemacht, so dekadent im Pressebereich mit euch Kaffee zu trinken :-)

    Liebste Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen

Translate