>Rezension< Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Originaltitel: Blood Of Eden, Book 1: The Immortal Rules

Autor: Julie Kagawa

Gebundene Ausgabe: 608 Seiten

Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2013)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3453268571

ISBN-13: 978-3453268579

Zielgruppe: Leser ab 14 Jahren











Multi-styled Text Generator at TextSpace.net








Dreck, Dunkelheit, Armut, Hunger und Ängste gehören zum Alltag. Im Saum lebt es sich nicht leicht. Unsere Welt existiert nicht länger und ein kleiner Teil der Menschheit kämpft ums nackte Überleben. Es sei denn, man beugt sich den Vampirfürsten, die die Städte erobert haben und den „Registrierten“ den Blutzoll abverlangen. Dabei gibt es strenge Regeln, deren Verstoß schwer bestraft wird.

Doch die junge Allison will sich ihnen niemals unterwerfen. Sie kämpft täglich als Unregistrierte einen unerbitterlichen Kampf um Essen und Unterschlupf. Unauffällig und möglichst unsichtbar zu bleiben ist hierbei das oberste Gebot. Sie hasst die Vampire aus tiefstem Herzen.
In der Dunkelheit lauern jedoch auch andere Gefahren, denen sich Allison durchaus bewusst ist. Plötzlich kommt alles anders und als sie an der Schwelle zwischen Leben und Tod steht, wird sie vor eine folgenschwere Entscheidung gestellt. Tod oder Unsterblichkeit?

Allison weiß nur eines, sie wird niemals aufgeben, NIEMALS, sie will überleben, koste es was es wolle. 
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Ich musste dieses Buch haben!!! Ich liebe Julie Kagawas „Plötzlich Fee“ Reihe, also war es eine Entscheidung von einer Sekunde. Es lag dann natürlich auch nicht sehr lange ungelesen im Regal. Und was soll ich sagen? Es war perfekt!!!

Der Schreibstil ist eine Liga für sich. Könnte man die Emotionen sehen, die Frau Kagawa zwischen die Zeilen webt, wären es schwarze, dicke Linien, die über meine Arme direkt ins Herz wandern. Sie hat eine Art die Dinge zu beschreiben, wie es nur selten der Fall ist. Diese düstere, unheilvolle, beinahe ausweglose Stimmung wird perfekt getragen und verleiht dem Buch eine Anziehungskraft der besonderen Art. Schmerz, Hunger, Verzweiflung, Angst, sogar Dreck und Gestank habe ich beinahe selbst wahrgenommen. Mit genialer Authentizität entführt Julie Kagawa den Leser in eine abgrundtief böse Welt, in der es keine Hoffnung mehr zu geben scheint.

Die Geschichte ist nichts absolut Originelles. Ich würde sagen es ist ein Mix aus Fantasy und Dystopie. Zu allererst dachte ich: Nein, bitte keine Vampire! Nicht, dass ich Vampire nicht mag, aber das Thema ist schon sehr ausgeschöpft und vieles ist einfach nur noch langweilig. Doch dann kommt Frau Kagawa damit um die Ecke. Es sind Vampire in ihrer ureigensten Erscheinung: böse, berechnend, blutdurstig. Monster, Bestien, Raubtiere, die den Menschen nur als lebenden Blutbeutel sehen. Und genau das strahlt etwas Bedeutsames aus. Sie wirken erhaben, Herrscher über die Städte und sind scheinbar der Mittelpunkt allen Übels.
Der Einfallsreichtum der Autorin hat jedoch keine Grenzen und so ist die Geschichte am Ende weit komplexer als man auf den ersten Blick erwartet. Denn sie steht niemals still, unter Hochdruck mit viel Adrenalin rast man durch die Seiten und ein Ereignis jagt das Nächste. Nimmt man gerade an, alle Gefahren seien aufgedeckt, kommt schon die nächste daher. Bald schon hat man das Gefühl, dass man sich tatsächlich mitten in der Hölle befindet. Doch auch in dieser düsteren Atmosphäre bleibt Platz für ein wenig Liebe.
Diese Lovestory hat mich einerseits begeistert, andererseits in den Wahnsinn getrieben. Es ist zum Haare raufen. Diese starken, authentischen Gefühle, die innere Zerrissenheit, die Verschiedenartigkeit der Beiden und dennoch verbindet sie etwas. Es entwickelt sich langsam, jedoch sehr emotional. Diese typische „verbotene Liebe“ wurde hier auf eine höhere Stufe gehoben, denn beide lernen vom jeweils anderen auf eine Art, die wichtig für die Entwicklung der Protagonisten ist und die Geschichte in gewisser Hinsicht vorantreibt. Ohne diese Gefühle wären viele weiterfolgende Ereignisse einfach undenkbar gewesen. Sie stellt zudem das alles entscheidende Licht in der Dunkelheit dar. Es sind oft nur kurze Momente, die einen zum Schmunzeln bringen, bevor man gewaltsam zurück in die Finsternis gerissen wird. Zudem ist es einfach immer wieder traurig, wenn sich jemand verliebt, diese Gefühle aber nicht zulassen darf. Der verbotene Apfel ist ja meist besonders lecker.

Die Personen sind, wie man es von Julie Kagawa gewöhnt ist, vor allem eines: echt, authentisch und einer stetigen, geschichtskonformen Entwicklung unterzogen.

Allen voran Allie, was für ein Mädchen!!! Sie ist tough, willenstark und denkt gar nicht ans Aufgeben. Sie ist eine knallharte Überlebenskünstlerin, gespickt mit diesem absolut passenden Maß an Humor. Kleine Neckereien und Situationskomik machen sie einfach wahnsinnig besonders. Sie bringt zudem ein großes Maß an Egoismus mit, den sie auch braucht, denn sonst hätte sie niemals so lange überlebt. Jedoch ist dieser Charakterzug der Dinge geschuldet, die sie in ihrem Leben durchmachen musste, denn hier und da schimmert sie durch, die Sorge um Andere, Empathie und Hilfsbereitschaft. Gerade im Verlauf der Geschichte, merkt man, dass sie keineswegs nur an sich denkt. Ich war trotzdem von Anfang an von ihr begeistert. Im Verlauf der Geschichte wurde sie mir dann noch sympathischer, was wohl vor allem am Einfluss von Zeke lag. Der ihr nicht nur ihre Menschlichkeit zu erhalten scheint, sondern sie erst so richtig hervorholt. Er ist der absolute Gutmensch, jedem wohlgesinnt, hilft wo er kann und hält an seinen, durchaus stumpfsinnigen, Ansichten fest. Er ist selbstlos, sorgt sich um das Wohl seiner „Sippe“ und versucht seinem Ziehvater stets gehorsam entgegen zu bringen. Seine Überzeugung und naive Art waren mir so unglaublich sympathisch, dass ich ihn sofort in mein Herz geschlossen habe. Was ziemlich untypisch ist. Er ist intelligent, hinterfragt jedoch nur in gewissem Maße. Was er glauben möchte, glaubt er lange Zeit blind. Was man ihm jedoch nicht wirklich verübeln kann, warum erfährt man später. Zudem hat er eine bezaubernde Art sich Allison zu nähern, es hat ein wenig von Schüchternheit, die ihn noch sehr viel liebenswerter macht. Er versucht sie zu verstehen, sich in sie hinein zu denken. Mit Empathie und Charme erkennt er durchaus auch Allisons Absichten, wäre da nicht diese eine verkomplizierende Sache. Es tat mir irgendwann nur noch im Herzen weh. In dieser Konstellation könnte man meinen, die Rollen seien vertauscht worden. Das starke Mädchen mit dem einfühlsamen, zurückhaltenden Jungen. Sehr schön und anders. 
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Eine düstere, spannende Geschichte, die jede Menge bekannte Elemente beinhaltet, jedoch durch Einfallsreichtum und Komplexität heraus sticht. Absolut authentische Protagonisten tragen die Ereignisse und machen die gesamte Handlung erst schlüssig. Sie verleihen einer ohnehin schon nervenaufreibenden Grundstimmung zusätzliche Ecken und Kanten. Ein wunderschöner Schreibstil führt den Leser durch die Geschichte und zeigt soviel Tiefe, dass man sich nur in eben dieser verlieren kann. Julie Kagawa konnte mich mal wieder begeistern und lässt mich nach der Fortsetzung verlangen. 

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Erstellt mit tagxedo.com

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Schreibstil
Personen
Geschichte
Emotionen    
Originalität


Lieblingsbuchstatus

Kommentare:

  1. Wie immer so herrlich emotional geschrieben <3 genau das, was du der Autorin nachsagst, hat mich jetzt auch erwischt ;-)

    Dicken Kuss, Schnuckel!

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du wieder. :O Danke!!! <3

      Dicken Kuss zurück!!! <3 :*

      Löschen
  2. Wundervolle Gänsehaut-Rezi <3 <3 <3

    Ich habe sie heute Morgen gleich als erstes gelesen und bin mal wieder hin und weg, du Genie du!!!! I love it!!!

    Ebenfalls ein dickes Kussi, mein Schatz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! <3 Aber ein Genie bin ich nun echt nicht xD

      Ganze viel Liebe und dicke Kussis :D <3

      Löschen
    2. für mich bist du eines :-* ganz viel Liebe zurück :D

      Löschen
  3. Richtig tolle Rezension!
    Mann, ich will es sofort lesen! :D Gut, dass das Buch schon auf dem SuB liegt. ^^

    <3
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Lydia <3

      Jaaa jaaa jaaa, sofort lesen, es ist echt sooooo toll!!!! :D

      Löschen
  4. Wirklich eine klasse Rezension - du bist die Meisterin darin!! :O
    Ach ja, ich lege dir ganz ganz doll "Sturmherz" an Herz xD Du wirst es LIEBEN!!!
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagt das Rezi-Genie! :O Danke :)
      Lass das, lass das...laaaaaass DAS! xD

      Löschen
    2. Sag sowas nicht zu Jan! Der kriegt nen Höhenflug :-P

      Löschen
    3. Aber es stimmt :,( Ich gönn ihm das auch nicht xD
      Hahahaaa

      Löschen

Translate