>Rezension< City of Ashes von Cassandra Clare

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net

Originaltitel: City of Ashes, The Mortal Instruments #2

Autor: Cassandra Clare

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten

Verlag: Arena (Juni 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 340106133X

ISBN-13: 978-3401061337

Zielgruppe: Leser zwischen 14 und 17 Jahren

Bildquelle

>>Kaufen<<
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net

 In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erst einmal verraten …
Textquelle


Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Die Welt der Schattenjäger hat mich gefangen genommen und sie lässt mich jetzt auch nicht wieder los. Es ist mir unbegreiflich, dass ich den Anfang von Teil 1 tatsächlich als die pure Einöde in einem pingelig detaillierten Schreibstils empfand, denn jetzt ist es so unfassbar spannend und mitreißend, dass ich beinahe vergesse zu atmen. So langsam schleicht es sich in meinen Alltag ein, immerzu denke ich von Abend zu Abend, bis ich endlich weiterlesen kann. Böse Böse!!! :D Tja daher nerve ich euch jetzt erstmal mit einer "Chroniken der Unterwelt"-Rezension nach der anderen. ;)

Der Schreibstil ist zugegebenermaßen noch der Selbe. : ) Weiterhin gibt es einige, relativ unnötige Beschreibungen der verschiedensten Dinge und das gleich über mehrere Abschnitte. Allerdings hat es mich einfach nicht mehr gestört, im Gegenteil. Durch die unendliche Fülle von Geschehnissen, war es eine willkommene Abwechslung, dass sich, z.B. ein Zimmer vor meinem inneren Auge so derart real entfalten konnte, dass ich den Zauber auch in den kleinen Dingen wahrnahm. War mir dies in Teil 1 noch verborgen geblieben, so konnte ich in diesem Band in den unendlichen Weiten der Detailtreue schwelgen. Und ja, ich habe es tatsächlich genossen.

Die Geschichte ist einfach genial und nach wie vor voller schier endloser Fantasie. Es prasseln so viele Eindrücke auf einen ein, dass man nahezu atemlos versucht, den Geschehnissen zu folgen und damit in einen rasanten Spannungsfluss hineingerät. Gefühlstechnisch befand ich mich irgendwann also nur noch in einem reißenden Strom der Verzückung, der mich hinab in die dunklen Untiefen gezogen hat, um mich schließlich hier und dort an einen „Fels der Realität“  aufschlagen zu lassen, dass alle Luft aus meinen Lungen gepresst wurde und ich beinahe keuchend wieder zur Besinnung kam. Nicht selten brauchte ich eine kurze schöpferische Pause, um mich von den sich überschlagenden Ereignissen zu erholen. Es war kein Stück vorhersehbar, von absolut kreativen und sinnigen Handlungsfolgen beherrscht und mit einer klaren Logik versehen, dass ich restlos begeistert war und bin. Eine derartig aufwendige und umfangreiche Geschichte in so spielend leichter Klarheit zu gestalten, ist eine wahre Meisterleistung. An dieser Stelle muss ich nochmals die genialen und vor allem dämonischen Gefechte erwähnen. Ich habe jede einzelne, widerwärtige und grausame Schattengestalt vor mir gesehen und mir lief eine kalte Gänsehaut nach der anderen über den Rücken. Ich mag es sowieso, wenn es kampftechnisch zur Sache geht, aber Frau Clare besitzt die Fähigkeit es zum Leben erwecken zu lassen.

Die Personen sind nach wie vor wahre Schätze. Ich würde es begrüßen einige der zahlreichen Charaktere in meinem Freundeskreis zu haben. ;)
Clary war mir bereits in Teil 1 super sympathisch und besitzt nahezu ausschließlich positive Eigenschaften. Im Laufe von „City of Ashes“ entwickelt sie sich weiter, sie wird etwas härter, entwickelt eine scheinbar unbändige Stärke, sehr viel mehr Selbstvertrauen und ihre Selbstlosigkeit nimmt ein Maß an, dass eher an Selbstzerstörung grenzt. Daher tut sie alles Menschen- oder eher „Schattenjägermögliche“, um ihre Lieben vor dem Tod zu bewahren, was sich als nicht sonderlich einfach herausstellt. Sehr interessant ist auch die Entwicklung ihrer Gefühle zu Simon und Jace, denn nur in diesen Dingen ist sie zerbrechlich, zart und sehr zögerlich. Würde sie so enthusiastisch ihre Gefühle vertreten, wie sie Leben schützt, wäre ihr Leben vielleicht etwas leichter. Doch genau das ist es, was sie mir noch sympathischer macht. Sie macht es sich eben in keiner Hinsicht leicht.
Jace ist und bleibt mein Liebling. Die Autorin hat mit ihm einen Charakter erschaffen, der es mir einfach unmöglich macht ihn nicht zu mögen oder zumindest zu schätzen. Er ist so unglaublich selbstlos, er würde lieber sterben, als nicht für die Gerechtigkeit zu kämpfen. Zudem wird er in „City of Ashes“ etwas weicher, er legt seine Gefühlswelt ein Stück weit offen und zeigt weitere Facetten, die sich gepaart mit seiner, nach wie vor charmanten Überheblichkeit, in perfektem Einklang befinden. Die logische und irgendwie auch berechnende Vorgehensweise ist ebenfalls eine Eigenschaft, die er bis zur Perfektion beherrscht und somit die Geschichte nicht selten in eine andere Richtung gedrängt hat, die einem mal mehr oder auch mal weniger gut vorkam. Das wiederum hat die Spannung angeheizt und die vorfreudige, erwartungsvolle Stimmung ist zurückgekehrt, die ich bereits in Teil 1 wirklich überragend fand.
Es gibt noch soooo viele tolle Protagonisten, die absolut erwähnenswert sind, da dies allerdings zu weit führen würde, nenne ich mal die Namen: Simon habe ich ja bereits in der Rezension zu „City of Bones“ näher erläutert. Dann wären da noch Alec und Isabelle, wobei ich für Alec eine besonders starke Sympathie empfinde, er ist einfach in jeder Hinsicht loyal und selbstlos, zudem der Fels in der Brandung, wenn die Gefühle überzukochen drohen. Genauso klasse ist Magnus Bane, der Hexenmeister.

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
JAAAAAAA….ich kann den Hype jetzt verstehen, ich kann ihn sogar fühlen. Ich möchte jetzt nichts lieber als mir sofort Teil 3 zu schnappen und solange zu lesen, bis ich einfach alles erfahren habe, was es zu erfahren gibt!!!! Ich kann auch dazu nur noch sagen: LESEN!!!!!


Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Erstellt mit tagxedo.com

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Schreibstil
Personen
Geschichte
Emotionen    
Originalität 


Kommentare:

  1. Viel Spaß mit den weiteren Büchern :)
    Du kannst froh sein, dass du sie der Reihe nach weglesen kannst.. Ich musste lange, lange warten und das war echt schrecklich ;)

    AntwortenLöschen
  2. Du hast echt Glück sofort weiterlesen zu können und im Februar kommt schon "lost souls"! :)
    Aber das Jace dein Liebling ist, kann ich nicht gut finden. Er ist D-O-O-F!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wieso ist er doof, Jan *pffff*
    Ich fand ja Magnus richtig cool! :-)
    Und Simons "Entwicklung" ist ja mal seeeehr genial!

    Suuuupertoll beschrieben! Wie immer ;-)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass su doch noch zur Besinnung gekommen bist! :D Dachte schon, ich müsste dir ein Bein stellen auf der Buchmesse :D Die Bücher sind einfach GENIIIAAAALLL!!!!
    Hast du sehr schön beschrieben :) <3

    AntwortenLöschen
  5. Jan fühlt sich einfach nur bedroht :D
    Viel Spaß mit CoG!!! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ahhhhh!!! Was??
    Aber seine arrogante Art find ich soooo bescheuert!!! (Egal was für emotionale Ausfälle sich in seinem Inneren verbergen!!! xD)
    Arrogante Frauen in Büchern sind total berechtigt (vor allem, wenn sie gut aussehen und/oder Geld haben)....Ihr Freuen immer *ggg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für einen richtigen BadBoy ist er ja schon fast zu lieb...
      Und so ein "Zwischending" ist mal was anderes :-D
      Mich "stört" eher das Blond... Die bösen sehen bei mir irgendwie immer "Damon" ähnlich :-D

      Löschen
    2. Ich find er ist ein toller Charakter..
      Der gute Böse :D
      Aber in "City of Lost Souls" geht es nochmal richtig ab ;)
      Ihr könnt euch freuen!

      Löschen
  7. Shanty: Ich fand die Entwicklung der "Familienbande" sowas von zum KOTZEN!!! :D Da wollte ich einfach nicht weiterlesen. :D Aber ich werde es verkraften. :D Jetzt kann ich eh nimmer aufhören. Du brauchst mir kein Bein stellen, ich falle auch so schon oft genug hin, indem ich über meine eigenen Beine stürze. xD

    Jan: Jace ist doch nicht doof. :O Er ist toll!!! Man muss es erstmal schaffen auf so eine charmante Art arrogant zu sein. Also sich wie ein Arschloch zu verhalten, ohne eins zu sein. xD
    Arroganz kann etwas ganz angenehmes sein, denn wenn dazu Selbstlosigkeit kommt...naja ich schweife ab. xD

    Steffi: Magnus ist total genial und auch Alec, aber ich mag eh immer die Schwulen. xD Ich hätte auch gern nen schwulen besten Freund...hahahahaaa

    AntwortenLöschen
  8. :D Oh man, wenn man sich die Kommentare hier durchliest muss man echt schmunzeln ! :D
    Ich LIEBE diese Reihe einfach Becci ! Jace ist doch ein Prachtkerl, also echt ;)
    Jeder Character ist für sich ganz toll, vor allem Magnus ! Ich hoffe sie kriegen ihn im Film auch so toll hin, das wäre super :) !
    Becci: Wer will denn keinen schwulen besten Freund? :D In Büchern werden die immer soooooo toll dargestellt ! :D

    Ich würde sagen freuen wir uns mal auf die Fortsetzungen !

    Karo♥

    AntwortenLöschen

Translate