>Wichtig< Copyright, Urheberrecht...für Cover, Klappentexte und Co.

Hallo meine liebsten Leserlies,


ich möchte mich heute einem Thema widmen, was in den letzten Tagen oder gar Wochen heiß und innig diskutiert wurde bzw. wird und zu viel Unmut geführt hat.
Ihr habt es ja sicher alle mitbekommen und wer es nicht mitbekommen hat, weiß es dann jetzt halt hierdurch.
Mir ist dieses Thema schon recht wichtig, da man nie sicher sein kann, dass man von Abmahnungen und Co. verschont bleibt, nur weil man ein kleiner Blog ist. Recht ist Recht und da gibt es oft eben keine Gnade UND Unwissenheit schützt vor Strafe nicht...Leider. Wenn man dann aber sogar in Kenntnis gesetzt ist und es trotzdem ignoriert, ist man nachher selbst Schuld. Vielleicht ist es tatsächlich leicht übertrieben, aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und kann das allen nur ans Herz legen. Man weiß ja nie...am Ende muss es natürlich jeder selbst wissen. ;)

Der Betreiber der Seite fictionfantasy hat netterweise etwas Aufklärungsarbeit geleistet und einen Anwalt befragt.

>>HIER<< das wirklich gute und verständlich formulierte Ergebnis. Ich denke, dass es jedem weiterhilft und Klarheit verschafft.

Weiterhin haben es sich einige liebe Mitblogger zur Aufgabe gemacht, die einzelnen Verlage anzuschreiben und Nicole von Cinema-in-my-head hat es sehr übersichtlich zusammengefasst.

Danke an Alle, die sich zu diesem Thema soviel Mühe gemacht haben!!!

Meine Konsequenzen aus dieser Sache:

  • Ich habe meinen Neuzugangsposts komplett gelöscht, weil die Cover durch meine Collagen verfälscht werden bzw. nur Teile zu sehen waren UND Innenaufnahmen dabei waren - da dies ein absolutes No-Go ist, mussten Sie weg - ich werde mir etwas Neues ausdenken, evtl. Videos oder oder oder...traurig bin ich trotzdem, weil ich die Collagen doch sehr schön fand. *heul*
  • Ebenfalls gelöscht sind meine "Zitate der Woche", somit raus aus dem Plan, leider. Ich werde sie zukünftig in die Rezensionen einbinden, damit sie auch Textbezogen sind und den richtigen Sinn erfüllen.
  • Zeitnah werde ich alle bisherigen Rezensionen überarbeiten und die korrekten Quellen angeben. Die Ecken der Cover runde ich ebenfalls nicht mehr ab. Ich habe das Glück, dass ich noch nicht allzu viele Posts habe.
  • Etwas Gutes hat das Ganze, ich darf mal wieder mein kreatives Hirn einschalten und mir etwas Neues und Individuelles ausdenken, was nicht gegen irgendein Gesetz verstößt. :D
Machen wir also das Beste draus und lassen uns nicht den Spaß nehmen, da ich noch recht neu bin, möchte ich es auf gar keinen Fall aufgeben. :)

Liebe Grüßchen
Eure Becci :)

PS: Mich würde mal interessieren, ob ihr ALLE bereits davon wusstet? Vermeldet mal was!! :D

Kommentare:

  1. Ich war ziemlich verwirrt, weil ich eine Blogpause eingelegt hatte. Ich les mir jetzt erst einmal deinen Link durch, damit ich komplett im Bild bin. :)

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen
  2. Um diese Diskussion kommt man ja eigentlich kaum vorbei! Und sicher ist es wichtig, dass man sich auch im Internet richtig verhält und nicht wahllos Bilder und Texte kopiert und veröffentlicht. Es ist gut, dass Blogger aufgeklärt werden, was sie dürfen und was nicht. Aber ich glaube, die ganze Sache ist auch ein bisschen aus dem Ruder gelaufen, das war ja teilweise regelrechte Panik bei einigen Bloggern.

    Ich habe aufgrund der Diskussion die Fotos in meinen Rezensionen bearbeitet und Innenansichten und Detailaufnahmen der Cover heraus genommen. Klappentexte sind bei mir immer deutlich als Klappentext gekennzeichnet, zusätzlich verlinke ich in jeder Rezension zum Verlag (das aber sowieso schon immer). Fotos sind zwar alle selbst aufgenommen (etwas, das mir sehr wichtig ist, da der Blog so ein bisschen mehr "Persönlichkeit" bekommt, falls das Sinn macht), was ja eine gewisse Grauzone ist, aber es ist deutlich zu erkennen, dass ich ein Buch fotografiert habe und nicht nur das Cover.
    So, und damit ist für mich persönlich das Thema gegessen.

    Ich hoffe wirklich, dass bald wieder "Ruhe" einkehrt und sich die Panik wieder legt. Denn mit der ständigen Angst etwas falsch zu machen, macht das Bloggen ja auch keinen Spaß! Wäre schade, wenn so eine Sache einem das Bloggen verdirbt.

    AntwortenLöschen

Translate