>Rezension< Plötzlich Fee - Winternacht von Julie Kagawa


Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Originaltitel: The Iron Fey, Book 2: The Iron Daughter

Autor: Julie Kagawa

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten

Verlag: Heyne Verlag (3. Oktober 2011)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3453267222

ISBN-13: 978-3453267220

Zielgruppe: Leser von 14 bis 17 Jahren

Preis:  16,99 €



Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat …

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Ich bin hin und weg, schwebe auf Buchwolke 7…Wow ist alles, was ich dachte, als ich den 2.Teil der „Plötzlich Fee“ Reihe zugeklappt habe.

Der Schreibstil bleibt gewohnt blumig, einfach, aber wunderschön und fesselnd. Von der ersten Seite an, bin ich wieder über meine Steige ins Nimmernie gelangt und wurde bis zur letzten Seite förmlich fest gekettet.

Die Geschichte nimmt ihren Lauf und das auf eine spektakuläre, sich selbst übertreffende Weise, ich habe nicht geglaubt, dass es noch eine Steigerung an Einfallsreichtum und Fantasie gibt, aber Frau Kagawa hat mir hier das Gegenteil bewiesen. Die Spannung war so intensiv und einnehmend, dass die Seiten nur so an mir vorbeigeflogen sind. Eine kleine Flaute empfand ich in der Zeit des Aufenthaltes bei Leanansidhe, aber das hat dem Ganzen keinen Abbruch getan. Es tauchen immer wieder die verschiedensten Feenwesen auf und man lernt ständig neue Personen/ Wesen kennen, in den meisten Bücher verwirrt mich das, aber die Autorin hat ein absolutes Talent die Dinge zu beschreiben, dass es mir spielend leicht fiel alles in mein Gedächtnis zu brennen. Nach wir vor, war ich absolut begeistert von der absoluten Reinheit und Schönheit der „fleischgewordenen“ Fantasie von Julie Kagawa.
Weiterhin war ich überrascht über die einzelnen Entwicklungen, es war alles so unvorhersehbar, dass ich jedes Mal einen kleinen „Schock“ erlitt als sich so manche Absicht offenbarte. Natürlich konnte man hier und da Vermutungen aufstellen und in einige „Fallen“ tappten die Protagonisten wirklich blind, aber kaum hatte man seine Erkenntnis darüber erlangt und Bestätigung gefunden, kam eine absolute Überraschung um die Ecke. Einige Passagen haben mich auch in tiefer Traurigkeit zurückgelassen und ich war wirklich getroffen. Diese Geschichte hat einfach so viele Facetten, dass es sich schon allein deshalb lohnt sie zu lesen.

Die Personen, Meghan macht eine kleine Entwicklung durch, das naive Schulmädchen wird erwachsen. Sie war mir schon in Band 1 sehr sympathisch, aber etwas zu kindlich, da sich diese Eigenschaft eher ins positive gewandelt hat, indem es eine gewisse Leichtigkeit verströmt, kam ich sehr gut mit ihr aus. Äußerst liebenswert finde ich immer noch ihre absolute Selbstlosigkeit, sie würde für jeden Einzelnen, den sie liebt sterben und diese Bedingungslosigkeit mag ich sehr gern. Dennoch liegt der Kern der Sympathie eher in den Nebenrollen.
Robin Goodfellow – Puck – habe ich schon im ersten Teil schnell in mein Herz geschlossen, mit viel Witz und auflockernden Sprüchen in zunehmend ernsteren Lagen, hat er der Geschichte einen hübschen Schwung verliehen und in so mancher Situation mein Leserherz höher schlagen lassen. Er ist ein Entertainer wie er im Buche steht und sein Hang zum Sarkasmus ist einfach umwerfend sympathisch. Herzzerreißend ist auch sein stark ausgeprägter Beschützerinstinkt Meghan gegenüber. Für seine Prinzessin würde er alles tun.
Der Winterprinz, Ash, er ist eine meiner Lieblingsfiguren in dieser Reihe, er hat einfach einen wundervollen Charakter, äußerlich kühl und unnahbar, aber innerlich tobt ein Feuer der Leidenschaft. Er versucht jedem gerecht zu werden und seine eigenen Gefühle in den Hintergrund zu stellen. Er ist stark in Körper und Geist, ehrlich und versucht stets seinen Werten zu folgen. Seine Handlungen, wenn auch ab und an unglaublich traurig, waren fortwährend mit einem tiefen Sinn durchzogen und reiflich überlegt. Ich habe wirklich mitgelitten und war tief berührt von seiner einnehmenden Charakterstärke. Selbst als alles verloren schien, hat er sich durch unbändigen Willen an die Oberfläche gekämpft um die zu schützen, die ihm wichtig sind. Wenn man „Seine Eisigkeit“ als „frostiges Arschloch“ wahrgenommen hat, ist man nicht hinter die Fassade gestiegen. Er ist, meiner Meinung nach, der Warmherzigste von Allen.
Nach wie vor, mein Highlight: Grimalkin. Eine absolut traumhafte Figur. Er erinnert mich etwas an „Xemerius“ aus „Liebe geht durch alle Zeiten“ von Kerstin Gier. Stets einen frechen Spruch auf den Lippen und die pure Arroganz, es gibt nichts, was er sich nicht erlaubt und er ist derart von sich und seinen Handlungen eingenommen, dass er tun und lassen kann ,was er will, ohne Konsequenzen. Nicht selten, bin ich in schallendes Gelächter ausgebrochen. Ein absoluter Zugewinn für die Story. Im nächsten Buch, würde ich gern noch etwas mehr von ihm lesen. 

Kleiner Grimalkin-Einblick: "Ich habe mich ganz still um meine eigenen Angelegenheiten gekümmert, und das schon lange bevor du und die Prinzessin angefangen habt, zu rammeln wie die Kaninchen."  (S. 293)

Die Liebesgeschichte ist sehr angenehm gestaltet. Sie steht nicht im Mittelpunkt, hat ihre Höhen und Tiefen und lässt Raum für mehr. Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht, obwohl ich mir an mancher Stelle einen anderen Ausgang gewünscht hätte.

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Eine absolut würdige, nahezu geniale, Fortsetzung mit unglaublich sympathischen (Neben)charakteren. Ich bin im 7. Leserhimmel, ich schwebe jetzt auf meiner Buchwolke zu Band 3 und bin schon wahnsinnig gespannt.

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Erstellt mit tagxedo.com

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Schreibstil
Personen
Geschichte
Emotionen    
Originalität 




Kommentare:

  1. Diese Bookcloud is ja cool *O* Hast du die selbst gemacht? oO Coole Rezi jedenfalls :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, im Prinzip schon! Die Worte, die Form, Farben, Schriftart und Co stell ich selbst zusammen, hab nur ein Programm dazu! Link steht drunter! ;)

      Ich mach zu jedem Buch ne individuelle Bookcloud! ;)

      LG Becci :)

      Löschen

Translate