>Rezension< Das verbotene Eden - Logan&Gwen von Thomas Thiemeyer

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Multi-styled Text Generator at TextSpace.net

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Autor: Thomas Thiemeyer

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten

Verlag: Knaur HC (3. September 2012)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3426653257

ISBN-13: 978-3426653258

Zielgruppe: Leser zwischen 12 und 15 Jahren

Preis: 16, 99 €


>>Kaufen<<




 Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Seit Juna aus dem Land der Frauen geflohen ist – mit einem Mann –, fühlt sich die junge Heilerin Gwen einsam und nichtswürdig. Sie schließt sich einem Spähtrupp an, der durch verlassene U-Bahn-Schächte in die Stadt der Männer vordringen soll. Doch der Einsatz scheitert grausam, und Gwen fällt in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht – und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten …
Quelle: Amazon

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Dieses Buch ist ein Meisterwerk!! Mehr Wissen benötigt ihr eigentlich nicht, das sollte euch definitiv zum Lesen nötigen. ;)
Warum das so ist, werde ich euch natürlich trotzdem näher erläutern.
Der absolut fabelhafte, zwar einfache, aber klare Schreibstil ist mir schon in Teil 1 absolut positiv aufgefallen. Es reißt einen einfach mit und man schwimmt auf dem Strom der Geschichte, wird mitten ins Geschehen geworfen und auch in Lesepausen zogen und zerrten mich meine Gedanken hinein in eine Welt, die denkbar grausam ist. Eine Welt in der Frauen und Männer nicht länger gemeinsam Leben, Familien gibt es nicht mehr und auch die Liebe unter den Menschen ist in den Hintergrund gerückt. Ein Virus hat unbändigen Hass zwischen den Geschlechtern geschürt und zwei harte Fronten gebildet.
Schon im ersten Teil war ich sehr beeindruckt über diese Geschichte, sie ist wahnsinnig gut durchdacht und nimmt nun ihren Lauf. In dieser Fortsetzung geht es allerdings um ein anderes Pärchen, die sich in dieser schwieriger Zeit kurz vor dem Heiligen Krieg zwischen Männern und Frauen behaupten müssen: Logan und Gwen.
Die Erzählweise ist die selbe wie in Teil 1, in wechselnder Perspektive von Logan und Gwen, ab und an auch aus anderer Sicht, wieder in einer personalen Erzählsituation.
Herr Thiemeyer hat es geschafft in beiden Teile eine in sich geschlossene Geschichte in einem offenen Geschehen zu erzählen. Es dreht sich also im ersten Teil hauptsächlich um Juna und David, während die Geschichte der Welt, in der sie Leben den Rahmen bildet. In diesem Teil erlebt man die Story rund um Logan und Gwen, die Geschehnisse aus Teil 1 werden allerdings fortgesetzt. Dies ist dem Autor so toll gelungen, dass man zwar erfährt wie die angespannte Situation zwischen Männern und Frauen sich weiterentwickelt, jedoch in eine völlige andere Begebenheit hineingerät und somit niemals lange Weile aufkommen lässt.
Die beiden Hauptprotagonisten sind eine wahre Pracht. Gwen, die man bereits aus dem ersten Teil kennt, rückt nun in den Fokus der Geschehnisse. Man lernt sie schnell kennen und lieben. Sie ist eine wahnsinnig sympathische junge Frau, mit viel Mut und Stärke. Wirkt sie am Anfang durch ihren schweren Verlust noch zerbrechlich, verzweifelt und ängstlich, wird sie im Laufe des Buches eine sich stets behauptende starke Persönlichkeit mit unbändigem Willen und wunderbarem Witz. Das macht sie derart liebenswert, dass ich jede Sekunde „mit ihr“ wirklich genossen habe.
Weiterhin der männliche Part zu Gwen: Logan. Ein junger Arenakämpfer eines Clan's in den Außenbezirken, der liebevoll seine Familie umsorgt. Seine ungemein pfiffige, humorvolle und starke Persönlichkeit machte ihn von der ersten Sekunde an sympathisch. Absolut herrlich sind auch seine Gedanken und Gefühle um Gwen. Er versucht skrupellos und hart zu sein, bemerkt aber schnell, dass er nicht über seine liebenswerte Art hinweg kann und nach einem folgenschweren Fehler, gibt er sich seinen Gefühlen zu Gwen hin.
Dieses Buch hat mich nicht zuletzt wegen seines unverwechselbaren Humors unumgänglich in seinen Bann gezogen. Es ist diese Art von Humor, die einem nicht direkt entgegen springt, sondern sich im Kontext oder gar zwischen den Zeilen einschleicht. Bereits im ersten Teil ist mir diese Besonderheit aufgefallen, aber in dieser wirklich gelungenen Fortsetzung war es noch ausgeprägter und wurde durch die wahnsinnig authentischen Hauptcharaktere durch und durch getragen. Wenn man während des Lesens plötzlich lauthals lachen muss oder einfach nur in sich hinein kichert, obwohl das Ausmaß der Geschichte alles andere als amüsant ist, dann hat der Autor ein Level erreicht, was einer Seltenheit gleichkommt. Einfach umwerfend!!
Die Liebesgeschichte war ebenfalls mehr als gelungen. Hatte man bei Juna und David noch den Eindruck, dass alles eher unsicher und kindlich/ naiv wirkt, waren Logan und Gwen leidenschaftlicher und sicherer in ihrem Umgang miteinander. Generell waren die beiden Letzteren sehr viel angenehmer zu lesen und auch eine Spur authentischer.
Weitere Charaktere waren ebenfalls sehr lesenswert, vor allem der Bösewicht Cedric, hat mich zeitweise an meiner Selbstbeherrschung zweifeln lassen, schon die Beschreibung seines Äußeren hat mich beinahe merklich angeekelt. Seine falsche und hinterlistige Art, entlockte mir nicht selten ein wütendes Schnauben und ungläubige Blicke. Allein die Tatsache, dass eine Person, eine Geschichte oder eine Situation echte Gefühlsregungen in mir auslösen, ist Beweis genug, dass es sich nur um ein echtes „Must-Read“ handeln muss. Auch Logan's Bruder Dachs ist ein super angenehmer Charakter, den man einfach in sein Leserherz schließen MUSS. Generell sind, wie auch in Buch 1 allesamt wirklich mehr als gelungen.
Ich freue mich wahnsinnig auf den 3. Teil, hoffe allerdings, dass man zum Ende nochmal etwas über die Schicksale der beiden Pärchen erfährt. Vor allem das „Ende“ von Logan und Gwen wird sehr offen gelassen und auch kein Happy End ist vorhanden, was ich sehr mag, dennoch reißt es mich fast vor Neugierde vom Stuhl.

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net
Wer dieses Buch/ diese Bücher nicht liest, ist selbst schuld!! Das hier ist also keine Leseempfehlung, sondern ich rufe ausdrücklich dazu auf. ;) Ich bin jetzt schon überzeugt, dass Teil 3 genauso toll wird, jedoch ahne ich, dass er gänzlich anders werden könnte und Herr Thiemeyer uns überraschen wird. Perfekt. Meisterwerk. Lesen! Sofort! :)

Multi-styled Text Generator at TextSpace.net


Multi-styled Text Generator at TextSpace.net

Schreibstil
Personen
Geschichte
Emotionen    
Originalität 



Kommentare:

  1. Wow, tolle Rezension! Würde ich es nicht schon kennen, dann müsste ich es jetzt lesen :-D
    Aber ich fand es genauso genial wie du.
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  2. Die Reihe will ich auch noch lesen, sollte ich nach deiner Rezi unbedingt mal weiter vorn auf den Wunschzettel packen :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Buch in einer Buchhandlung gesehen und dachte zuerst, dass es irgendwie mir der Mythos-Academy Reihe (Frostkuss, Frostfluch, Darkfrost, Crimson Frost(die letzten zwei sind die englischen Titel) vo9n Jennifer Estep) zusammenhängt, weil die Protagonisten genauso heißen (die Reihe kann ich übrigens nur empfehlen, die ist genial), habe dann aber den Klappentext gelesen und es wieder ins Regal zurück gestellt...Jetzt werde ich es wohl doch kaufen ;)

    AntwortenLöschen

Translate